Nach dem Pfarrgottesdienst an Hl. Drei König wurde Alois Hoffmann mit einer besonderen Ehrung überrascht. Stadtpfarrer Heribert Schauer bat Alois Hoffmann zum Altar und dankte ihm für seinen Lektorendienst. ER erinnerte auch daran, dass Hoffmann Kommunionhelfer gewesen sei und von 2001 – 2006 der Kirchenverwaltung Neuötting angehörte.

Pfarrer Schauer gab das Wort an Diakon Konrad Niederländer (Vorstand des Diözesan-Caritasverbandes Passau) weiter, der gemeinsam mit Pfarrer Schauer und Pater Joseph den Gottesdienst mitzelebriert hat.

Niederländer leitete vom Hl. Dreikönigsfest ab, dass wir heute gefordert sind, die Botschaft des Evangeliums zu verkünden, nicht nur mit Worten, sondern auch durch Taten. Hr. Hoffmann sei ein Beispiel dafür, der Kirche und der Caritas ein Gesicht gegeben hat.

Herr Hoffmann ist seit 2008 Ehrenvorsitzender der Pfarrcaritas. Für seine Verdienste um die Pfarrcaritas, deren Gründungsvorsitzender er war, überreichte Niederländer an Herrn Hoffmann die Stephanusplakette samt Urkunde.

(In dessen 17-jähriger Amtszeit wurde die Trägerschaft von Kindergarten St. Christophorus und Kinderhort Don Bosco übernommen, durch die finanzielle Stärke des Vereins konnte Hilfe für finanziell und sozial Schwache Menschen in erheblichem Umfang geleistet werden).

Pfarrcaritas-Vorsitzender Reinhard Blümlhuber  dankte Hoffmann dafür, durch seine langjährige Arbeit die Pfarrcaritas aufgebaut und eine äußerst solide Grundlage geschaffen zu haben, die der aktuellen Vorstandschaft den Handlungsspielraum gegeben hat, weitere Einrichtungen und Dienste zu etablieren.

Er zeigte sich stolz, mit Alois Hoffmann und Evi Saller, die 2017 die Stephanusplakette erhalten hat, nun 2 Träger der höchsten Auszeichnung der Diözese für Laien in den Reihen der Pfarrcaritas zu haben.

Es sei ein ganz deutliches Zeichen der Wertschätzung des Bistums, wie wichtig der Einsatz für die Pfarrei und die Arbeit bei der Pfarrcaritas für die Menschen im Stadtgebiet Neuötting ist.